SG Ennenda zielorientiert und treffsicher seit 1808
© by SG Ennenda

Endschiessen 2018

Gestern, 03.11.2018, fand das Absenden des diesjährigen Endschiessens wie immer nach dem Apéro und einem guten Essen im Rest. Gesellschaftshaus in Ennenda statt. Die Sieger aus den einzelnen Stichen wurden: Kranz- und Endstich (10 Schuss A10) 1. Ernst Hürlimann 97 Pkt 2. Ruedi Feldmann 94 Pkt 3. Martin Hürlimann 94 Pkt Gabenstich (6 Schuss A100 ungezeigt) 1. Ruedi Feldmann 556 Pkt 2. Cindy Horner 553 Pkt 3. Severino Bianchi 538 Pkt Juniorenstich (6 Schuss A100 ungezeigt) 1. Cindy Horner 547 Pkt 2. Michael Weber 505 Pkt 3. Joel Nizzardo 483 Pkt Sie + Er Stich (je 5 Schuss A100) 1. Marie-Theres Betschart 398 Pkt + Ernst Hürlimann 469 Pkt 2. Käthy Biral 388 Pkt + Martin Hürlimann 460 Pkt 3. Doris Stüssi 372 Pkt + Bruno "Nöggi" Arnold Glückstich (6 Schuss A100 - möglichst wenige Punkte - ABER 0Pkt=100Pkt) 1. Severino Bianchi 98 Pkt 2. Michael Horner 140 Pkt 3. Beat Hegg 158 Pkt Schützenkönig (Kranz und Endstich + Gabenstich - Glückstich) 1. Severino Bianchi 532 Pkt 2. Martin Hürlimann 467 Pkt 3. Ruedi Feldmann 458 Pkt Zwischendurch gab es noch ein kleines Spiel, wo die drei Teams à 4 Personen versuchen mussten eine Pyramide (oder Turm��) mit Hilfe von nur A4 Papier und Zahnstocher bauen. Beim Beginn des Spiels wurde nur von einer Pyramide gesprochen, wodurch sich das spätere Siegerteam darauf fixiert hat und mit dem komplexen Bau begann. Als dann ein anderes Team früher fertig war, aber nur einen Turm gebaut hat, hat sich der Schiedsrichter und Spielleiter Ernst Hürlimann am Ende für das "Pyramidenteam" um Saskia Hegg, Andreas Baranyi, Nöggi und Michael Horner entschieden. Wie gehabt endete der Abend dann mit zwei Runden Jasskartenlotto